15.02.2014 – U15 siegt im Derby

logo_jugendUnspektakulärer 5:1-Derbysieg in Happerschoss!

Die Ausgangslage war klar: Zweiter gegen den Vorletzten! Die zwar schwierige, aber durchaus mögliche ‘Mission 21’ – 7 Siege aus den letzten 7 Spielen zu holen – sollte in Happerschoss erfolgreich eingeläutet werden.

Doch wurde vor dem Spiel ausdrücklich gewarnt nicht so zu enden wie der FC letzte Woche gegen Paderborn oder Leverkusen gegen Kaiserslautern, sondern eher so professionell wie die Bayern in Hamburg aufzutreten.
Glücklicherweise lichtet sich das Lazarett langsam (Kapitän Jan-Lucas Nürnberg ist nach langer Zeit wieder ins Training eingestiegen, wird allerdings behutsam wieder an die Mannschaft herangeführt), so dass das Trainergespann Hans-Werner, Sascha und Björn (der leider beruflich bedingt fehlte) wieder auf die drei Stammspieler Lukas Prangenberg, Juliano Werner und Kevin Berk zurückgreifen konnte, welche der Mannschaft – obwohl nicht topfit – die nötige Sicherheit geben sollten. Insgesamt konnten wir trotzdem nur mit 13 Spielern ins Nachbardorf reisen, wovon mit Anton ‘Schalke’ Arnoldy ein Spieler dabei war, der eigentlich noch geschont werden sollte.
Keine 100 Sekunden waren gespielt, als Kevin im Strafraum gefoult wurde und Dennis Kroppen, welcher letzte Woche im Elfmetertraining noch 2 Mal scheiterte, den folgenden Elfer sicher verwandelte. In der Folgezeit dominierten wir das Spiel überlegen und erhöhten nach 15 Minuten durch Kevin nach einem schönen Konter auf 2:0. In der 23. Minute folgte das mit Abstand schönste und kurioseste Tor der Saison. Einen hohen Abschlag vom Happerschosser Torwart nimmt Ersatzkapitän Kevin aus 40 Metern mit vollem Risiko Volley und der Ball segelt im hohen Bogen ins Tor! Ibrahimovic hätte es nicht schöner machen!
Happerschoss spielte zwar durchaus ordentlich, konnte Torwart Michael Müller und der umformierten Viererkette aber nicht wirklich gefährlich werden. Kurz vor der Halbzeit erhöhte unsere sehr viel arbeitende 1,20 m große Granate Juliano auf 4:0, beim folgenden Torjubel sieht das Trainergespann allerdings noch Steigerungspotenzial…
In die zweiten 35 Minuten startete unsere Mannschaft dann leider sehr verunsichert. Der Spielfluss der ersten Halbzeit konnte nicht wieder aufgenommen werden, und auch der Teamspirit ließ zu wünschen übrig. Folgerichtig erzielte Happerschoss nach einem Freistoß das 1:4. Richtige Spannung kam allerdings nicht mehr auf. Zwar kam der SSV zu mehr Chancen als in Durchgang 1, doch insgesamt hatten wir die Sache im Griff und hätten durchaus das ein oder andere Tor mehr erzielen können.
Kurz vor Schluss schnürt Juliano nach ‘Vorlage’ von Jonas Ohlmann (Jonas im SKY-Interview: “Ich geb’s zu: die letzte Vorlage war eigentlich ein Schuss!”) seinen Doppelpack zum 5:1 Endstand. Insgesamt wurde die Pflichtaufgabe erfolgreich erfüllt.
Die Mannschaft hat gezeigt, was möglich ist, wenn sie zusammen kombiniert. Allerdings gibt es noch einiges an Potenzial und Zickereien wie in der zweiten Halbzeit darf man sich gegen stärkere Gegner nicht erlauben. Die ‘Mission 21’ lebt!

Unsere Derbysieger:

Michael Müller, Pascal Greweling, Nils Höller, Malte Harnischmacher, Louis Guda, Dennis Kroppen, Daniel Lambertz, Kevin Berk, Jonas Ohlmann, Lukas Prangenberg, Juliano Werner, Anton ‘Schalke’ Arnoldy und Levin Brumm!