13.08.2014 – Spielbericht Hangelar 3

logo_aktuellGeglückte Generalprobe der neuen Dritten –
VFR Hangelar III – SV Allner-Bödingen III 1:5 (0:2)

Weniger als 100 Stunden vor dem ersten Meisterschaftspiel gegen RW Hütte III stand für die neue Grün-Weiße Dritte der erste und letzte ‘öffentliche’ Test an.

Die Aufstellung stellte sich mehr oder weniger von alleine auf: Da es noch einige verletzte und arbeitsbedingte Ausfälle gab, standen dem Trainerduo Jannick Schade/Christian Leven nur 13 Mann zur Verfügung, wobei Christian Stobbe auf Grund seines Alters erst im April Meisterschaftsspiele bestreiten darf und Karl Sausen evtl Sonntag noch nicht spielberechtigt ist, sodass dies auf keinen Fall die Startelf für Sonntag sein kann.
Unsere Dritte kontrollierte das Spiel von Anfang an und stand gerade in der Defensive sehr sicher und diszipliniert. Torchancen blieben vorerst aus, bis sich Kapitän Dustin Ernst aus 30, 35 Metern ein Herz fasst, draufhält und den Ball per Unterlatte ins Tor befördert, absolutes Traumtor! (25.)
Nach dem Tor gewann der SVA noch mehr Sicherheit im Spiel und auch Torchancen mehrten sich. Das 2:0 war das Ergebnis eines perfekten Konters. Sausen gewinnt seinen gefühlt 1000. Zweikampf, über Ernst kommt der Ball zu dem eingewechselten Sascha Harnischmacher, der den ebenfalls eingewechselten Lucas Mit C auf der linken Seite schickt. LMC bringt den Ball mustergültig vor’s Tor, wo Stobbe Junior den Ball per Innenpfosten ins Tor bugsiert.
Mit dem 2:0 ging es in die Pause, in der mehr über die Abendplanung im allseits beliebten Club Sperl Hennef, als über die erste Habzeit gesprochen wurde…
Kurz nach Wiederbeginn tankt sich der sehr agile LMC auf der linken Seite durch, legt den Ball zu Harnischmacher zurück, der mit seinem schwachen Linken zum 3:0 (50.) einschiebt, allerdings auch vom schwachen Torwart profitiert.
Mit der Zeit ließ die Kraft nach und die Dritte konnte das Spiel nicht mehr so sehr dominieren. Nach einer Ecke kommt der VFR mit einem abgefälschtem Schuss zum Anschlusstreffer. (60.)
Kurz darauf schickt Harnischmacher Stobbe Junior per Lupfer in die Tiefe, der die Nuss eiskalt zum 4:1 (65.) im Netz verwandelt.
Die Qualität des Spieles nahm dann nach und nach ab, was allerdings auch zu erwarten war. In der 75. köpft Fabian Müller nach Freisstoß von Ernst den Ball zum 5:1 Endstand in die Maschen, wobei Allner zum dritten Mal bei einem Tor das Aluminium streift.
Insgesamt eine sehr starke Leistung, die so wohl keiner erwartet hat, wenn man bedenkt, dass viele zum ersten Mal in ihrem Leben über 90 Minuten auf einem großen Platz standen und einige Erfahrene (Marcel Fox, Nils Dersch, Marvin Renner…) noch gar nicht dabei waren!
Man darf gespannt sein, wie Sonntag, 15:00 Uhr in Lauthausen der Saisonstart verläuft. An dieser Stelle vielen Dank für die ca. 5 mitgereisten Fans und die Enladung an alle, Sonntag nach Lauthausen zu kommen!

Spieler in der Einzelkritik:

Florian Börsch: Gewohnt sicher, beim Tor chancenlos. Wie immer den ein oder anderen Trick und Ausflug eingebaut, was einmal beinahe schief gegangen wäre. Ein ruhiger Arbeitstag.

Herbert Schade: Unglaublich, was der junge Kerl mit seinen 47 Lenzen noch arbeitet und rackert! Viele Zweikämpfe gewonnen, wenig Fehler, chapeau!

Justin Herkenrath, Daniel Lerch: In der Vorbereitung war immer wieder Thema, wer, bzw. ob man Schade Junior und Fox in der Innenverteidigung ersetzen kann. Lerch und Herkenrath haben das eindrucksvoll bewiesen. Sehr aufmerksam und sicher, haben sich ein paar mal mit Luftlöchern selbst in Bedrängnis gebracht, ansonsten ganz starke Leistung!

Dominik Pohl: DER Mann, der ersten 20, 30 Minuten. Immer wieder erfolgreich in die Offensive eingeschaltet und mit genau der richtigen Einstellung vorangegangen. In der zweiten Halbzeit ruhiger.

Dustin Ernst: Denker und Lenker des Spiels. Die Erwartungen an ihn sind sehr hoch, heute hat er sie aber erfüllt. Meisten Ballkontakte, meisten Pässe, meisten Sprints, nach vorne lief so gut wie alles über ihn. Absoltes Sahnetor zum 1:0!

Karl Sausen: Unendlich viele wichtige Zweikämpfe gewonnen und somit Ernst und Harnischmacher in der Zentrale Spielraum verpasst. Absoluter Kämpfer, der hoffentlich Sonntag spielberechtigt ist, da er sehr wichtig für die Defensive ist.

Fabian Müller: In der ersten Halbzeit offensiv öfters die Linie hoch- und runtergelaufen, in der zweiten Halbzeit defensiv wenig gefordert. Starker Kopfball zum 5:1!

Max Rigauer: Bis zum Schluss läuferisch sehr engagiert, immer wieder die Zweikämpfe au der rechten Seite suchend und mit Zug zum Tor. In der Offensive eigentlich unverzichtbar.

Yannick Krings: Erstes Spiel auf großem Feld und wie Pohl ganz starke erste halbe Stunde. Immer wieder auf die rechts den richtigen Laufweg gewählt, Respekt! In der zweiten Halbzeit mehr draußen, angeschlagen?

Christian Stobbe: Ebenfalls erstes Spiel, ebenfalls überraschend stark. Ließ sich nicht anmerken, dass er der mit Abstand Jüngste ist und spielte sich einige Chancen heraus. Hätte allerdings 2 Buden mehr machen können. Trotzdem sau stark!

Sascha Harnischmacher: Kam ein bisschen kränkelnd von der Bank. Drei starke Momente, die zu drei Toren führten. Ansonsten eher unaufällig. Defensiv muss mehr gehen!

Lucas Studt: Kam arbeitsbedingt von der Bank. Lief sehr, sehr viel und legte 2 Tore sehr schön vor. Vor dem Tor leider glückslos, aber ebenfalls eine sehr couragierte, starke Leistung!