30.11.2014 – Spielbericht Wolsdorf

Dritte - Saison 2014/2015Klatsche in Wolsdorf – Dritte kassiert die höchste Saisonniederlage

TSV Wolsdorf 3 – SV Allner-Bödingen 3 5:1 (2:0)

Zugegeben, die Vorraussetzungen waren nicht optimal: Justin Herkenrath, Dominik Pohl, Jens Fußhöller, Alexander Stobbe, Herbert Schade und Max Rigauer – gleich 6 Spieler fehlten im Kader, sodass Schade/Leven nur auf 13 Spieler zurückgreifen konnten, darunter (ohne das jetzt irgendwie werten zu wollen) Robin Krings.

Trotzdem konnte sich die Startformation – vom Potenzial her – definitv sehen lassen, wobei man einigen anmerkte, dass sie um diese Uhrzeit (10:30 Uhr Anpfiff) normalerweise nicht auf einem Fußballplatz stehen.

So waren die Gastgeber zunächst deutlich aktiver, wirkten wacher und entschlossener. Und es dauerte nur 16 Minuten, bis der kleine, aber sehr agile Stürmer der Wolsdorfer aus ca. 20 Metern freistehend das 1:0 eintüten kann. Nach dem – verdienten – Führungstor, kommt unsere Truppe ein bisschen besser ins Spiel und kann desöfteren nach vorne spielen, was auch daran liegt, dass Ernst vom rechten Mittelfeld auf die 10 wechselt. Hens, Geburtstagskind Kossack und Krings (Yannick) hatten dabei die besten Möglichkeiten, einmal wird sogar die Latte getroffen. Insgesamt konnte unsere Mannschaft mit dem kleinen Rückstand noch ziemlich glücklich sein und die letzten Minuten vor der Halbzeit machten Mut, das Spiel im zweiten Durchgang drehen zu können. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte kann ein langer Ball allerdings nicht richtig geklärt werden, sodass ein Wolsdorfer frei vor Börsch zum Abschluss kommen kann – 0:2! Zum, wie sagt man so schön, “psychologisch ungünstigsten Zeitpunkt” können die Gastgeber die Führung ausbauen.

In der Pause hängen die Köpfe zunächst sehr tief, trotzdem motiviert man sich noch einmal, das Spiel drehen zu wollen.
Doch es dauert nicht lange, bis alle Träume endgültig hinüber sind: Wieder ein langer Ball, Börsch geht nicht konsequent zum Ball und der wuselige Stürmer kann, allerdings aus abseitsverdächtiger Position startend, ohne Probleme den Ball ins Tor heben. Danach entwickelt sich ein lockerer Kick, Allner kann mehr mitspielen, als in der Anfangsphase, aber das Tempo ist auch insgesamt deutlich niedriger. Nach dem 4:0 (63.) keimt bei einer Ecke noch einmal kurz Hoffnung auf: Yannick Krings kann sein viertes Saisontor erzielen (75.). Doch danach kommt leider keine Spannung mehr auf, in der Nachspielzeit kann der kleine Stürmer der Gastgeber durch eine schöne Einzelleistung auch noch seinen Hattrick zuschnüren, 5:1.

Insgesamt war es eine schwache Mannschaftsleistung, die gegnerischen Stürmer konnten nicht in den Griff bekommen werden, was aber nicht (!) nur an der Abwehr lag. Vorne wieder zu wenig Konsequenz im Abschluss. Wolsdorfer war deutlich präsenter und die Niederlage geht völlig in Ordnung. Es wird Zeit, dass die Winterpause kommt und sich alle auskurieren können. Davor steht nächsten Sonntag noch ein sehr wichtiges Spiel in Hütte, bereits der erste Spieltag der Rückrunde, an. 3 Punkte dort könnten 2014, das erste Jahr der Dritten, erfolreich abrunden.
Und so wollen wir diesen Spielbericht auch optimistisch beenden: Von den ersten sieben Mannschaften, konnte nur Wolsdorf dreifach punkten! Selbst Buisdorf (!) ließ bei einem 0:0 gegen Hellas erstmals Punkte liegen. Der Rückstand auf den aufstiegsrelevanten Platz 2 bleibt mit 6 Zählern also überschaubar.

Die Spieler in der Einzelkritik:

Florian Börsch: Sehr starke erste Halbzeit – ohne ihn wär das Spiel schon vor der Halbzeit entschieden. Beim 0:3 sah er aber nicht so gut aus. Kein schöner Tag für einen Torwart.

Fabian Müller: Sein bestes Spiel! Schade, dass seine Kollegen da nicht mithalten konnten. Mit der Form sehr wichtig für die Mannschaft!

Jannick Schade: Der Wille ist bei ihm auf keinen Fall zu kritisieren. War nicht wirklich fit und agierte teilweise unglücklich, probierte aber bis zuletzt die Mannschaft zusammenzuhalten.
Marcel Fox: In der Luft, wie immer, gut! Konnte seinen gewohnten Spielaufbau aber nicht durchziehen. Müssen wir mal wieder Druck aufbauen? Fox seit gut 400 Minuten ohne Tor…
Nils Dersch: Bestritt in der ersten Halbzeit die meisten Zweikämpfe. Gewann zwar viele, konnte den 1,20 m großen Stürmer aber auch nicht in den Griff kriegen. Trotzdem: gute Leistung!

Daniel Lerch: Erklärte vor dem Spiel stolz, dass er während seiner Pause 2, 3 Kilo zugelegt habe (die optische Vorführung bitte demnächst nur noch in der Dusche), zeigte dann aber eine gute Partie und lief (trotz Plautze) einige Löcher zu. Auf fupa.net mit über 20% zum besten Allnerer gewählt wurden.

Phillipp Hens: 1000 Freistöße – 0 Gefahr! War nicht so fresh, wie er sich selbst oft sieht. Das war Nichts! In der Hinrunde hat er zwei Mal gegen Hütte genetzt, das wird auch jetzt erwartet!

Dustin Ernst: Nahm die ersten 30 Minuten nicht am Spiel teil, auf der ’10’ dann deutlich besser. Trotzdem keine gute Leistung von ihm. Diskutiert werden muss auch darüber, ob er seine Samstagabend Schicht im geliebten Sperl abgeben kann. Kam vor dem Spiel gerade von der Arbeit (!) und schlief dementsprechend keine Sekunde…

Sascha Harnischmacher: Unauffällig, konnte das Spiel nicht an sich ziehen. Mit dem Ball am Fuß in Ordnung, insgesamz aber zu wenig.

Lucas Studt: Ging angeschlagen ins Spiel und konnte so leider nicht das abrufen, was er kann. Einsatz stimmte!

Chris Kossack: Dürfen Geburtstagskinder kritisiert werden? Belassen wir es mal bei: unterstrich nach dem Spiel die Trinkfestigkeit unserer Dritten!

Yannick Krings: Rückte auf Platz 4 der internen Torjägerliste, bringt aber leider keine Punkte.

Robin Krings: Ohne Scheiß: Nicht schlecht! Das war Fußball, wird von Woche zu Woche besser. Und: Das Tor zum 5:1 war das erste Gegentor für Allner, wenn er auf dem Platz stand…

Unterstützer des Tages: Joana Kochem! Sorgt sie dafür, dass ‘Yanni’ im November mit 3 von 10 Toren Allners gefährlichster Spieler war?
Und: Vera & Alex ‘Senior’ Stobbe! Obwohl der eine Sohn nicht da war (Alex) und der andere noch nicht spielen darf (Chris) wie jede Woche am Platz, sehr löblich!

Übrigens, wenn man Dortmund-Fan ist und in der Dritten spielt, könnte man aktuell fast auf Idee kommen, dass Fußball scheiße ist…