09.09.2018 – Spielbericht Buisdorf 2 – Zweite

ZweiteZweite beweist gegen Buisdorf Charakter

GW Mühleip II – SV Allner-Bödingen II – TuS Buisdorf II 5:2 (1:1)

Das Spiel gegen Buisdorf war vom Trainerteam als erste Bewährungsprobe der Saison ausgemacht worden, und genau zu dieser sollte das Spiel am sonnigen Sonntagvormittag auch werden.

Mit folgender Aufstellung ging es in die Partie: F. Leon – A. Müller, D. Pohl, M. Zapora, F. Krumbach – M.Schmitz, O. Zawiasa – B. Wiemann, D. Vogel, D. Kroppen – R. Ernst (C) Bank: D. Brodhuhn, F. Durst, N.Wehrwein, K. Berk, M. Müller (TW)
Das Spiel startete für Allner denkbar ungünstig. Direkt in der ersten Minute kam ein Einwurf der Buisdorfer an Freund und Feind vorbei und landete 5 Meter vor dem Tor vor den Füßen des Gegners. 0:1.
Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, jedoch wurde Allner von Minute zu Minute drückender und konnte sich immer bessere Torchancen erspielen, scheiterte jedoch oft an gut stehenden Buisdorfern. Es dauerte bis zur 39. Minute in der D. Vogel einen langen Ball auf R. Ernst spielte. Ein Verteidigter kam zwar noch mit dem Kopf an den Ball Verlängerte ihn aber nur leicht. R. Ernst kam so noch vor dem herauslaufenden Torwart an den Ball und verwandelte mit einem tollen Heber zum verdienten 1:1. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit.
Die Trainer nutzen diese um das Team noch einmal zu puschen und appellierten an alle von beginn an hellwach zu sein.
Die zweite Halbzeit begann dann leider genau so wie die erste. Nach einem Freistoß der Buisdorfer missglückte M. Zapora der Klärungsversuch und so landete der Ball, unhaltbar für den Torhüter im Tor. 1:2 Buisdorf (47.). Allner ließ in der Folge jedoch nicht die Köpfe hängen und kämpfte sich zurück ins Spiel. In der 58. Minute spielte B. Wiemann einen guten Ball in den 16er auf den mitgelaufenen A. Müller der von halbrechts einen regelrechten Strahl neben den rechten Pfosten ins Tor setzte. Das Spiel wurde jetzt immer unruhiger. Viele kleine Fouls unterbrachen immer wieder das Spiel, doch Allner behielt einen kühlen Kopf und konnte in der 65. Minute zum ersten mal im Spiel in Führung gehen. Auf der linken Seite bekam R. Ernst den Ball, zog in die Mitte und legte für den rechts mitgelaufenen B. Wiemann auf, der den Ball am Torwart vorbei ins linke obere Eck schlenzte (3:2). Jetzt spielte nur noch Allner. Die Buisdorfer kamen nur noch durch Freistöße oder Ecken vors Tor. In der 81. Minute gelang R. Ernst die Vorentscheidung. Nach einem langen Abstoß von F. Leon hatte die Buisdorfer Hintermannschaft den Ball eigentlich sicher doch R. Ernst klaute sich regelrecht den Ball 25 Meter vor dem Tor und konnte dann nicht mehr aufgehalten werden. Frei vor dem Torwart schob er zum 4:2 ein. Den Schlusspunkt der Partie setzte D. Kroppen. Aus der eigenen Hälfte Köpfte M. Schmitz einen gegnerischen Abstoß nach vorne. Dort kam D. Kroppen an den Ball und zog Richtung Tor. R. Ernst täuschte einen Laufweg an und schaffte so genug Platz das D. Kroppen zum Abschluss kommen konnte. Kurz darauf war Schluss in Lauthausen.
Allner gewinnt, nach einer starken kämpferischen Leistung mit 2 Rückständen, verdient gegen Buisdorf mit 5:2 und baut damit seine Siegesserie aus. Wenn die Mannschaft weiter mit dieser Einstellung und solch einem Teamgeist spielt, werden in dieser Saison noch einige Siege folgen.
Am nächsten Sonntag fährt man dann mit gestärkter Brust zum Bröltaler SC. Anpfiff ist wieder um 11 Uhr.