16.11.2019 – U15 mit glücklichem aber verdientem Sieg gegen Marienfeld

SV Allner-Bödingen U15 – VfR Marienfeld U15 3:2

Nach der unnötige Niederlage gegen Hellas hieß es heute für unser Team Wiedergutmachung zu betreiben und damit wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Entsprechend spielfreudig, aber doch noch verhalten, starteten wir ins Spiel. Unsere Gäste aus Marienfeld waren nur gefährlich, wenn sie einen langen hohen Ball auf ihren schnellen Mittelstürmer spielten.
In der 7. Minute konnte sich Lasse einmal schön über Links durchspielen und schob den Ball vom Sechzehnereck am heranstürmenden Torhüter vorbei ins Tor. Nur vier Minuten später erhöhte erneut Lasse auf 2:0. Leider ließen wir im sicheren Gefühl der Überlegenheit wieder einmal nach und wurden nachlässig. Marienfeld nutzte einen dieser weiten Abschläge, trotz unserer Überzahl in der Abwehr, zum Anschluss. Kurz vor der Pause fast eine Kopie vom ersten Tor und es stand plötzlich 2:2.

Eine eigentlich gute erste Hälfte, wären da nicht die zu leichtfertig kassierten Gegentore. Diese einfachen Bälle stellten uns leider, wegen unseres oft schlechten Stellungsspiels in der Abwehr, immer wieder vor Probleme.

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Wie beim ersten Heimspiel gegen Birk hatten wir das Spiel im Griff und ließen während der gesamten 35 Minuten kaum gefährliche Aktionen der Gäste zu. Eigene Chancen waren allerdings auch Mangelware. Da musste schon ein glücklicher Handelfmeter herhalten, den der sehr gut pfeifende Trainer aus Marienfeld für uns gab, um das Spiel für uns zu entscheiden. Jonas ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte in der 25. Minute sicher zum 3:2.
Das Spiel war gelaufen. Leider verletzte sich bei der letzten Aktion der Marienfelder Torhüter bei einem Befreiungsschlag und musste vom Platz getragen werden. Wir hoffen, dass die Verletzung nicht zu schlimm ist und wünschen ihm auf diesem Weg nochmals gute Besserung!

Fazit: Glücklicher aber verdienter Sieg. Heute hatten wir das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite. Nach 3 Spielen muss man feststellen, dass die Liga sehr ausgeglichen ist und oft die bessere Tagesform oder kleine Fehler ein Spiel entscheiden. Kommendes Wochenende geht es auf den Rasen nach Buisdorf, wo die nächste Herausforderung auf uns wartet.

Unser Spieler des Spiels:

Laura – Lautsprecher, Mittelfeldmotor, Antreiber, Zweikämpfer – Alle Tugenden, die einen guten Kapitän ausmachen – natürlich alles mit “in” am Ende… 😉
Sie zeigt den Jungs immer mal wieder, wie man in der C-Jugend spielen muss.

Es waren dabei:

Aaron, David, Adrian, Kaddu, Laura, Zeyd, Leon, Alex, Malte, Jonas (1), Silas, Lasse (2), Hendrik, Luis, Artem