Corona aktuell

Informationen zum Sportbetrieb im FVM

Anpassungen beim 2G-Status zum 4.12.2021

Zukünftig sind Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren immunisierten Personen gleichgestellt. Sie erfüllen also automatisch das 2G-Erfordernis. Zusätzlich gilt übergangsweise bis zum 16. Januar 2022, dass auch 16- und 17-jährige Schüler*innen „zur eigenen Ausübung sportlicher (…) Aktivitäten“ immunisierten Personen gleichgestellt sind.


Informationen zum Sportbetrieb

Seit dem 24. November 2021 gilt in NRW eine neue Coronaschutzverordnung. Nachfolgende Regeln gelten für den Sportbetrieb im Fußball-Verband Mittelrhein.

Senioren

Unter Einhaltung der 2G-Regel kann im Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) weiterhin Trainings- und Spielbetrieb gemäß den Vorgaben der neuen Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen vom 24. November stattfinden. Die Regelung gilt für den Sportbetrieb auf Verbands- und Kreisebene der Herren und Frauen. Laut der aktuellen Verordnung reicht übergangsweise (aktuell nicht genauer geregelt in der CoronaSchVO) auch ein höchstens 48 Stunden alter, negativer PCR-Test aus, um am Trainings- oder Spielbetrieb teilnehmen zu können.
 
Um den Ablauf im Spielbetrieb einheitlich zu gestalten, hat der FVM folgendes Vorgehen festgelegt: Grundsätzlich ist der Heimverein für die Kontrolle der Nachweise verantwortlich. Der FVM hat hierzu Formulare erstellt, die die beiden Vereine vor jedem Spiel untereinander austauschen. Die Prüfung des Nachweises der Schiedsrichter*innen erfolgt über die Schiedsrichterausschüsse des FVM und der Kreise.
 

Jugend

Im Jugendbereich für die Altersklassen der Bambini bis einschließlich der C-Jugend gilt weiterhin die 3G-Regelung, da Schüler*innen (bis einschließlich 15 Jahren) aufgrund der regelmäßigen Schultestungen keine Nachweise erbringen müssen. Die Pflichtspiele der A- und B-Jugend werden für das Jahr 2021 abgesetzt. Der FVM trägt damit dem Umstand Rechnung, dass Impfungen für diese Altersgruppen erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich waren. Der Trainings- und Freundschaftsspielbetrieb ist aber auch für diese Altersklassen unter Einhaltung der 2G-Regelung möglich. Auch hier gilt, dass übergangsweise ein höchstens 48 Stunden alter, negativer PCR-Test ausreicht.

Quelle: fvm.de 

Das bedeutet für unseren Sportbetrieb:

1. Bei der Sportausübung (Training und Wettkampf) auf unseren Sportplätzen in Lauthausen und Allner dürfen also nur immunisierte (genesen oder geimpft) Personen teilnehmen (2G). Diese Regelung gilt für alle Personen (Jugendliche und Erwachsene) ab 16 Jahren sowie für Zuschauer z. B. bei einem Meisterschaftsspiel etc. 
Ausgenommen von der 2G-Regelung sind die Trainer/Übungsleiter/Co-Trainer (Funktionsteam), hier gilt die 3G-Regelung.

2. Der Verein ist für die Einhaltung dieser Maßnahmen verantwortlich; dabei kann jeder einzelne Verstoß mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet werden. 

Also bitte beachtet diese Vorschriften! Sie sind im Übrigen (nur) bis zum 21.12.2021 gültig.

Danke!


Quelle: land.nrw